WIGRATEC - Wachstumskern
Wilfried-Pergande-Platz 1
06369 Südliches Anhalt - OT Weißandt Gölzau

Tel: 034978 / 305 119 Fax: 034978 / 305 126

E-Mail: technologie@wigratec.de
Web: www.wigratec.de
Seite drucken RSS Feed Icon Standardschriftgröße

News + Termine

Hier finden Sie alle aktuellen News und Termine des WIGRATEC Unternehmensbündnisses. Sie können die Einträge auch als RSS-Feed abonnieren oder Ihre E-Mail Adresse unserem Newsletter hinzufügen. Das Anmeldeformular befindet sich unten auf der Seite.

WIGRATEC+ im Protrait

Der innovative regionale Wachstumskern WIGRATEC+ ist im Portrait bei Unternehmen Region. Dort werden die Erfolge des aktuellen Wachstumskerns vorgestellt. Darunter fallen u.a. der Bau einer neuartigen vertikalen Wirbelschichtanlage, die eine Kopplung von Prozessen in niedrigen bis hohen Temperaturbereichen ermöglicht, inline Messung von Partikelgröße und -feuchtigkeit sowie innovative Verfahren zur Beschichtung pulvriger Granulate. 

Quelle: www.unternehmen-region.de .
02.09.2016

Auszeichnung für die beste Forschungsarbeit auf IDS 2016 in Gifu, Japan

M.Sc. Sayali Zarekar hat auf der IDS 2016 in Gifu, Japan eine Auszeichnung für die beste Forschungsarbeit für ihren WIGRATEC-Beitrag mit dem Titel "Modeling drying and inactivation of bioactive substances in fluidized beds operated under reduced pressure" bekommen. Herzlichen Glückwunsch!
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#02.09.2016_Auszeichnung für die beste Forschungsarbeit auf IDS 2016 in Gifu, Japan
20.06.2016

WIGRATEC goes international

In der High-Tech-Strategie der Bundesregierung beschäftigt sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit der Frage: „Wie kann kleinen und mittleren Unternehmen eine erfolgreiche internationale Kooperation bei Forschung und Innovation gelingen?“ Dazu setzt das BMBF auf die strategische Zusammenarbeit regionaler Cluster und Netzwerke mit internationalen Partnern, in die gezielt kleine und mittlere Unternehmen eingebunden werden.

Diese Zusammenarbeit wird im Rahmen des Programmes „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken“ gefördert. Ein unabhängiges Auswahlgremium unter dem Vorsitz der Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) hat dazu elf Projekte zur Förderung empfohlen. Die erfolgreichen Cluster und Netzwerke werden ihre Projekte Anfang 2017 starten können und erhalten jeweils bis zu vier Millionen Euro Förderung über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren.

Der regionale Wachstumskern „Wirbelschicht- und Granuliertechnik“ (WIGRATEC), ein Zusammenschluss aus kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region Mitteldeutschland, der Otto-von-Guericke-Universität und der Hochschule Anhalt, ist eines der ausgewählten Projekte. Zielstellung von WIGRATEC ist die internationale Vernetzung mit den Niederlanden im Bereich der Entwicklung neuer Prozesse, Verfahren und Produkte in der Lebens- und Futtermittelindustrie.

Pressemitteilung BMBF:
https://www.bmbf.de/de/regional-vernetzt-global-erfolgreich-3019.html
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#20.06.2016_WIGRATEC goes international
26.04.2016

Teilnahme der WIGRATEC-Partner auf der POWTECH Messe in Nürnberg

Die Messe POWTECH Nürnberg ist die internationale Fachmesse für Mechanische Verfahrenstechnik und Analytik. Rund 900 Aussteller und Produktionsspezialisten aus aller Welt präsentieren auf der POWTECH Messe Nürnberg ihr Fachangebot aus den Bereichen mechanische Grundverfahren, Apparatebau und Verfahrenskomponenten, Partikelanalyse und -charakterisierung, Nanopartikeltechnologie, Messen, Steuern, Regeln sowie Sicherheits- und Umwelttechnik. Aus dem Wachstumskern WIGRATEC nahmen die Firmen Pergande GmbH, Glatt Ingenieurtechnik GmbH, AVA GmbH und Parsum GmbH an der Messe teil und präsentierten Neuerungen zu wirbelschichtbasierten Technologien.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#26.04.2016_Teilnahme der WIGRATEC-Partner auf der POWTECH Messe in Nürnberg
15.04.2016

Zahlreiche Beiträge von WIGRATEC-Projekten auf PARTEC

Die PARTEC ist ein internationaler Kongress für Partikeltechnologie. Die hochkarätige Wissensplattform findete vom 19. bis 21. April 2016 parallel zur POWTECH 2016 im Messezentrum Nürnberg statt und wird von der Nürnberg Messe veranstaltet. Aus WIGRATEC-Projekten werden in zahlreichen Beiträgen interessante Ergebnisse zu Themen Partikelbildung, Partikelcharakterisierung, Messmethoden und -geräte, Verfahren und Anwendungen von Partikeln jeder Art oder Größe präsentiert.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#15.04.2016_Zahlreiche Beiträge von WIGRATEC-Projekten auf PARTEC

Beiträge zu Fachgruppe Trocknungstechnik

Das Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppe Trocknungstechnik findete vom 14.-15. März 2016 im Leonardo-Hotel Weimar statt. Beiträge von WIGRATC-Projekten wurden erfolgreich präsentiert und diskutiert. 

Beiträge zu Fachgruppen Agglomerations- und Schüttguttechnik

Das gemeinsame Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgruppen Agglomerations- und Schüttguttechnik, Mehrphasenströmungen sowie Computational Fluid Dynamics findete vom 29. Februar bis 2. März 2016 im Rheintal Kongresszentrum / NH-Hotel, in Bingen statt. Dabei wurden die Ergebnisse von WIGRATEC-Projekten präsentiert.

Hochschulkurs Trocknungstechnik 2016

Nach zwei erfolgreichen Durchführungen des Hochschulkurses "Trocknungstechnik -- Grundlagen und Anwendungen" im März 2014 und 2015 mit über 30 Teilnehmern, wird dieser auch in 2016 angeboten:

Von Dienstag, den 29.03.2016, 13:00 Uhr, bis Freitag, den 01.04.2016, 13:30 Uhr, wird in Kooperation mit der GVT (Forschungs Gesellschaft Verfahrens-Technik) in Magdeburg der dreitätige Hochschulkurs Trocknungstechnik angeboten. Dieser Hochschulkurs zielt darauf ab, den Teilnehmern die Grundlagen der Trocknungstechnik umfassend und praxisnah zu vermitteln. Außerdem werden wichtige Fragestellungen u.a. in Hinblick auf Dimensionierung von Trocknern, Messung von Produkt- und Gasfeuchte und Reduzierung des Energiebedarfs diskutiert. Der Kurs umfasst Vorlesungen, Labortätigkeiten (Demonstration experimenteller Ausstattung und Methoden) und Übungen (u.a. zur Auswertung von Messdaten und Anwendung moderner Berechnungstools auf die Auslegung von Trocknern). 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind in folgendem Flyer zu finden.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Evangelos Tsotsas (Evangelos.Tsotsas@ovgu.de)
Jun.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Bück (Andreas.Bueck@ovgu.de)

Zweites Statusseminar in Weimar

Am 04.12.2015 fand das 2. WIGRATEC+-Statusseminar zusammen mit der Bündnis-Hauptversammlung statt. Das Seminar wurde von der Glatt Ingenieurtechnik GmbH in Weimar ausgerichtet wurde. Auf der Veranstaltung wurden die aktuellen Ergebnisse der einzelnen Projekte präsentiert. Im Anschluss wurden projektbezogene Aktivitäten 2015/2016 (Messe, Pressemitteilungen, Veröffentlichungen) diskutiert und Fragen (z.B. zur Berichterstattung) gegenüber dem Projektträger geklärt.

Weitere Informationen können hier abgerufen werden: www.unternehmen-region.de/de/9371.php
10.11.2015

Doktorarbeit zum Thema „Diskontinuierliches und kontinuierliches Pelletcoating im Wurster-Wirbelschichtprozess“ von Frau Neli Hampel

Erfolgreicher Abschluss der Promotion mit dem Thema „Diskontinuierliches und kontinuierliches Pelletcoating im Wurster-Wirbelschichtprozess“ von Dr.-Ing Neli Hampel. Die Arbeit ist Bestandteil des durch das BMBF finanzierten Wachstumskernes und Forschungsprojektes WIGRATEC "Kontinuierliches Pelletcoting für die Pharmaindustrie” im Projektzeitraum von August 2009 bis Oktober 2012. Die Arbeit fasst die erzielten Ergebnisse ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Wachstumskerns WIGRATEC am Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik der Otto von Guericke Universität Magdeburg zusammen.

Die Dissertation kann unter folgendem Link abgerufen werden (Deutsche Nationalbibliothek): http://d-nb.info/1080560904/34
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#10.11.2015_Doktorarbeit zum Thema „Diskontinuierliches und kontinuierliches Pelletcoating im Wurster-Wirbelschichtprozess“ von Frau Neli Hampel
23.10.2015

Teilnahme der Fa. Glatt Ingenieurtechnik auf der Ceramitec Messe in München

Die Ceramitec Messe ist die erfolgreichste internationale Veranstaltung der keramischen und pulvermetallurgischen Fachwelt und der Treffpunkt der führenden Hersteller, Anwender und Wissenschaftler. Aus dem Wachstumskern WIGRATEC nahm die Firma Glatt Ingenieurtechnik GmbH an der Messe teil und präsentierte Neuerungen zur wirbelschichtbasierten Behandlung von Keramiken und Metallpulvern.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#23.10.2015_Teilnahme der Fa. Glatt Ingenieurtechnik auf der Ceramitec Messe in München
25.09.2015

Teilnahme der Fa. Glatt Ingenieurtechnik auf TTC Workshop Functional Film-Coating und TTC Workshop Continuos Granulation

Die Glatt Ingenieurtechnik GmbH richtete den TTC Workshop Functional Film-Coating (19.-21.05.2015) und TTC Workshop Continuos Granulation (22.-24.09.2015) in Weimar aus. Beide Veranstaltungen, die sich an Mitarbeiter aus der industriellen Praxis richten, waren sehr gut besucht und vermittelten die Prozessgrundlagen und Apparatetechnologien.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#25.09.2015_Teilnahme der Fa. Glatt Ingenieurtechnik auf TTC Workshop Functional Film-Coating und TTC Workshop Continuos Granulation
16.09.2015

Teilnahme der Fa. AVA auf der Oil + Fats Messe

Am 16.09.2015 fand die Messe "Oils+Fats" in München statt. Aus dem Bündnis berichtete die Fa. AVA GmbH über Neuerungen in der Feuchtemessung öliger und fetthaltiger Materialien.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#16.09.2015_Teilnahme der Fa. AVA auf der Oil + Fats Messe

Teilnahme am Granulation Workshop 2015

Im Zeitraum 1.-3. Juli 2015 fand der 7. Granulation Workshop in  Sheffield, Großbritanien statt. Im Rahmen dieser Tagung präsentierte die Fa. Glatt Ingenieurtechnik einen Table-top-Granulator.  Die Otto von Guericke Universität und die Hochschule Anhalt nahmen mit zahlreichen Vorträgen und Postern teil. Dabei wurden insbesondere Ergebnisse der Projekte Regelung, Kontinuierliches Coating, Vakuumgranulation und Qualitätskontrolle vorgestellt.

Der "Granulation Workshop" findet alle zwei Jahre statt und ist die weltweit führende Konferenz zum Thema Partikelformulierung und deren Anwendung in der Lebensmittel- und pharmazeutischen Industrie, sowie der Feinchemie.

Messeauftritt und Ausstellungen auf Achema 2015

Die Messe ACHEMA (15.-19.06.2015) in Frankfurt ist Weltforum und internationale Leitmesse der Prozessindustrie. Auf der Messe präsentierten sich die Firmen Pergande Group (VTA und IPT Pergande), AVA, Glatt Ingenieurtechnik und Parsum GmbH erfolgreich öffentlich und präsentierten neue Ideen und technische Entwicklungen.
Die Firma Parsum GmbH hielt im Fachforum einen Vortrag zum Thema "In-line particle sizing probe as a PAT-tool in high-shear- and fluid-bed processes". Das Projekt Qualitätskontrolle wurde ebenfalls im Fachforum vorgestellt, mit einem Vortrag mit dem Titel "In-line particle size measurement of pellet fluidized bed coating in laboratory and pilot scale".

Hochschulkurs Wirbelschichttechnik 2015

Vom 2.11.2014 bis 5.11.2014 wird in Kooperation mit der GVT (Forschungs-Gesellschaft Verfahrens-Technik) an der Technischen Universität Hamburg-Harburg der Hochschulkurs Wirbelschichttechnik angeboten. In diesem Hochschulkurs werden den Teilnehmern die Grundlagen und Anwendungen der Wirbelschichttechnik vermittelt. Dabei liegt der Fokus auf der Strömungsmechanik, dem Wärme- und Stoffübergang und Mechanismen der Partikelformulierung für Wirbelschichtprozesse wie Sprühgranulation und Agglomeration. In diesem Rahmen werden Anwendungen, moderne Berechnungstools und Messtechniken präsentiert. Zusätzlich sollen Prozessvorführungen das Verständnis stärken.

Vortragende:

Universität Hamburg: Prof. Heinrich, Prof. Werther, Dr.-Ing. Dosta, Dr.-Ing. Hartge

Externe Vortragende: Dr.-Ing. Jacob, Glatt Ingenieurtechnik GmbH, Deutschland, Prof. Palzer, Nestec SA, Vevey, Schweiz, Prof. Peglow, IPT-PERGANDE GmbH, Weißandt-Gölzau, Deutschland, Dr.-Ing. Reimers, Aspen Technology Inc., USA, Prof. Tsotsas, Universität Magdeburg, Deutschland


Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind in folgendem Flyer zu finden.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Heinrich (Stefan.Heinrich@tu-harburg.de)
Dipl.-Ing. Arne Teiwes (teiwes@tuhh.de)
08.04.2015

Doktorarbeit zum Thema „ Niedertemperaturgranulierung von Mikroorganismen“ von Frau Magdalena Wassermann

Erfolgreicher Abschluss der Doktorarbeit „Niedertemperaturgranulierung von Mikroorganismen“ von Frau Dr.-Ing Magdalena Wassermann. Die Arbeit fasst die zwischen August 2009 und Oktober 2012 erzielten Ergebnisse während ihrer Tätigkeit im Wachstumskerns Wigratec bei Firma IPT Pergande GmbH zusammen.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#08.04.2015_Doktorarbeit zum Thema „ Niedertemperaturgranulierung von Mikroorganismen“ von Frau Magdalena Wassermann

Hochschulkurs Trocknungstechnik 2015

Von Montag, den 23.03.2015, 13:00 Uhr, bis Donnerstag, den 26.03.2015, 13:30 Uhr, wird in Kooperation mit der GVT (Forschungs-Gesellschaft Verfahrens-Technik) in Magdeburg der dreitätige Hochschulkurs Trocknungstechnik angeboten. Dieser Hochschulkurs zielt darauf ab, den Teilnehmern die Grundlagen der Trocknungstechnik umfassend und praxisnah zu vermitteln. Außerdem werden wichtige Fragestellungen u.a. in Hinblick auf Dimensionierung von Trocknern, Messung von Produkt- und Gasfeuchte und Reduzierung des Energiebedarfs diskutiert. Der Kurs umfasst Vorlesungen, Labortätigkeiten (Demonstration experimenteller Ausstattung und Methoden) und Übungen (u.a. zur Auswertung von Messdaten und Anwendung moderner Berechnungstools auf die Auslegung von Trocknern). 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind in folgendem Flyer zu finden.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Evangelos Tsotsas (Evangelos.Tsotsas@ovgu.de)
Jun.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Bück (Andreas.Bueck@ovgu.de)

Erstes Statusseminar WIGRATEC+ in Weißand-Gölzau

Am 02.12.2014 fand das 1. Statusseminar von WIGRATEC+ in Weißand-Gölzau bei der IPT Pergande GmbH statt. Die Veranstaltung began mit einer internen Sitzung des Büdnisvorstandes. Danach wurden die Ergebnisse der einzelnen Projekte, im Beisein des zuständigen Projektträgers Jülich präsentiert. Im Anschluss fand die Bündnisvollversammlung statt, auf der erste Erfahrungen zur Zusammenarbeit ausgetauscht wurden und gemeinsame Aktionen für das zweite Projektjahr besprochen wurden.

Hochschulkurs Wirbelschichttechnik 2014

Vom 10.11.2014 bis 13.11.2014 wird in Kooperation mit der GVT (Forschungs-Gesellschaft Verfahrens-Technik) an der Technischen Universität Hamburg-Harburg der Hochschulkurs Wirbelschichttechnik angeboten. In diesem Hochschulkurs werden den Teilnehmern die Grundlagen und Anwendungen der Wirbelschichttechnik vermittelt. Dabei liegt der Fokus auf der Strömungsmechanik, dem Wärme- und Stoffübergang und Mechanismen der Partikelformulierung für Wirbelschichtprozesse wie Sprühgranulation und Agglomeration. In diesem Rahmen werden Anwendungen, moderne Berechnungstools und Messtechniken präsentiert. Zusätzlich sollen Prozessvorführungen das Verständnis stärken.

Vortragende:

Universität Hamburg: Prof. Heinrich, Prof. Werther, Dr.-Ing. Dosta, Dr.-Ing. Hartge

Externe Vortragende: Dr.-Ing. Jacob, Glatt Ingenieurtechnik GmbH, Deutschland, Prof. Palzer, Nestec SA, Vevey, Schweiz, Prof. Peglow, IPT-PERGANDE GmbH, Weißandt-Gölzau, Deutschland, Dr.-Ing. Reimers, Aspen Technology Inc., USA, Prof. Tsotsas, Universität Magdeburg, Deutschland


Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind in folgendem Flyer zu finden.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Stefan Heinrich (Stefan.Heinrich@tu-harburg.de)
Dipl.-Ing. Arne Teiwes (teiwes@tuhh.de)

Vorträge auf dem IP&D-Workshop Amersfort (NL)

Im Zeitraum vom 30.-31.10.2014 präsentierten Herr Dr.-Ing Markus Henneberg (Fa. AVA GmbH) und Jun.-Prof. Dr. Andreas Bück (Otto von Guericke Universität) Vorträge auf der dem IP&D-Workshop Amersfort in Niederlande im zu den Themen Granulation, Trocknung und Feuchtemesstechnik.

Vortrag auf TechnoPharm 2014

Am 01.10.2014  präsentiert Herr Dr. Michael Jacob (Fa. Glatt Ingeniertechnik GmbH)  einen Vortrag zum Thema "Neue Anlagenkonzepte für kontinuierliche Granulation und Trocknung in der Wirbelschich" auf der TechnoPharm 2014, Nürnberg, einer der internationalen Leitmessen zur pharmazeutischen Technologie.
20.06.2014

Doktorarbeit zum Thema „ Entwicklung von überzogenen Pellets mit funktionellen Schichten in der diskontinuierlichen Wirbelschichttechnik“ von Herrn Florian Priese

Erfolgreicher Abschluss der Dissertation von Herrn Priese: Die Anfertigung der Doktorarbeit mit dem Thema „ Entwicklung von überzogenen Pellets mit funktionellen Schichten in der diskontinuierlichen Wirbelschichttechnik“ von Herrn Dr.-Ing. Florian Priese, wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Rahmen des Wachstumskerns WIGRATEC unterstützt. Die Arbeit fasst erzielte Ergebnisse seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik an der Hochschule Anhalt zusammen.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#20.06.2014_Doktorarbeit zum Thema „ Entwicklung von überzogenen Pellets mit funktionellen Schichten in der diskontinuierlichen Wirbelschichttechnik“ von Herrn Florian Priese

Vortrag auf der Fachmesse BIOMEDICA 2014 in Dublin

Im April 2014 präsentierte Herr Dr.-Ing. Michael Jacob (Glatt Ingenieurtechnik GmbH) einen wissenschaftlichen Vortrag  auf der Fachmesse BIOMEDICA 2014 in Dublin, Irland.

Hochschulkurs Trocknungstechnik 2014

Von Montag, den 24.03.2014, 13:00 Uhr, bis Donnerstag, den 27.03.2014, 12:30 Uhr, wird in Kooperation mit der GVT (Forschungs Gesellschaft Verfahrens-Technik) in Magdeburg der dreitätige Hochschulkurs Trocknungstechnik angeboten. Dieser Hochschulkurs zielt darauf ab, den Teilnehmern die Grundlagen der Trocknungstechnik umfassend und praxisnah zu vermitteln. Außerdem werden wichtige Fragestellungen u.a. in Hinblick auf Dimensionierung von Trocknern, Messung von Produkt- und Gasfeuchte und Reduzierung des Energiebedarfs diskutiert. Der Kurs umfasst Vorlesungen, Labortätigkeiten (Demonstration experimenteller Ausstattung und Methoden) und Übungen (u.a. zur Auswertung von Messdaten und Anwendung moderner Berechnungstools auf die Auslegung von Trocknern). 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind in folgendem Flyer zu finden.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Evangelos Tsotsas (Evangelos.Tsotsas@ovgu.de)
Jun.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Bück (Andreas.Bueck@ovgu.de)
01.02.2014

Fertigstellung einer neuen Wirbelschichtanlage

Nach etwa einem Jahr Bauzeit ist die 12 Millionen Euro teure Wirbelschichtanlage so gut wie fertig. „Die neue Anlage soll helfen, bestimmte Probleme zu lösen, die es bislang bei der Temperaturüberwachung im Wirbelschichtverfahren noch gibt“, sagt Wilfried Pergande, der Geschäftsführer der Pergande Group. Dafür soll im Rahmen des Wachstumskern-Bündnisses WIGRATEC+ ein neuer Sensor entwickelt werden, der inline Partikelgröße und -feuchte erfassen kann. Dadurch kann schneller auf Schwankungen im Granulationsprozess reagiert werden, als bei der bisher üblichen Temperaturmessung.

Der gesamte Artikel kann unter folgendem Link:
http://www.unternehmen-region.de/de/8162.php aufgerufen werden.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#01.02.2014_Fertigstellung einer neuen Wirbelschichtanlage
15.12.2013

Kick-off Meeting WIGRATEC+ und NaWiTec Energie

Am 11.12.2013 fand das Kick-off-Meeting zum Wachstumskern "WIGRATEC+" im Gesellschaftshaus Magdeburg statt. Die Veranstaltung zeichnete sich durch die zahlreiche Teilnehmer aus den Bereichen Politik, Forschung und Wirtschaft, u.a MinR Hiepe (BMBF), Dr. Tullner (Staatssekretär LSA), Vertreter des Projektträgers Jülich, Dr. Puchta (Leiter Forschung beim OB MD.. Inhalt des Kick-off-Meetings waren die Vorstellung der Ziele des neuen Wachstumskerns (2013-16), sowie die erste Sitzung der Bündnisversammlung.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#15.12.2013_Kick-off Meeting WIGRATEC+ und NaWiTec Energie
06.12.2013

Forschungspreis 2013 für Prof. Evangelos Tsotsas

Im Rahmen des Akademischen Festaktes der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde der Verfahrenstechniker Prof. Evangelos Tsotsas mit dem Forschungspreis der Universität 2013 ausgezeichnet.

Er erhielt den Preis „in Würdigung seiner hervorragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Trocknungs- und Wirbelschichttechnologie für die Universität, und für seine bedeutende Rolle bei der Verwertung seiner Forschungsergebnisse für Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt“, so der Prorektor für Forschung der Universität, Prof. Volkmar Leßmann, in der Laudatio. „Erfolgreiche Forscher wie Professor Tsotsas sind es, die das Wirken einer Universität für das gesamte Umfeld der Stadt und der Region attraktiv machen.“
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#06.12.2013_Forschungspreis 2013 für Prof. Evangelos Tsotsas
29.11.2012

WIGRATEC+ bewilligt

Wolff: Wirbelschichttechnologie hat viel Potential / Bündnis „WIGRATEC+“ erhält Millionenförderung

In Sachsen-Anhalt wird auch künftig intensiv an der Wirbelschichttechnologie geforscht. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat jetzt entschieden, das Innovationsbündnis „WIGRATEC+ - Wirbelschicht- und Granuliertechnik“ in den nächsten drei Jahren als „Regionalen Wachstumskern“ mit rund 6,2 Millionen Euro zu fördern. Das Projektvolumen soll insgesamt rund 12,5 Millionen Euro betragen. Die Allianz aus zwölf Industrieunternehmen und zwei Forschungseinrichtungen, darunter die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, hat ihren Sitz bei der Pergande-Gruppe in Weißandt-Gölzau (Landkreis Anhalt-Bitterfeld). Ziel ist es, die in den 1970er Jahren in Magdeburg entwickelte Technologie weiterzuentwickeln und dabei unter anderem den Anlagenbau in den Fokus zu stellen. Aufbauen kann das Innovationsbündnis auf den Erfahrungen des Vorgänger-Wachstumskerns „WIGRATEC“, der von August 2009 bis Oktober 2012 mit 7,2 Millionen Euro vom BMBF gefördert worden ist.

Wissenschafts- und Wirtschaftsministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff gratulierte dem Bündnis zum Erfolg und den damit verbundenen Fördermillionen aus Berlin: „Die Entscheidung aus Berlin ist eine Auszeichnung für die bisher geleistete Arbeit und zeigt, dass die Wirbelschichttechnologie noch viel Potential hat. Umso wichtiger ist es, dass die überwiegend aus Sachsen-Anhalt stammenden Partner nun verstärkt die gesamte Prozesskette von der Entwicklung über die Projektierung bis hin zum Anlagenbau und Betrieb in den Blick nehmen wollen. Dies bietet die Chance auf eine möglichst hohe Wertschöpfung bei uns im Land. Obendrein wird der Wachstumskern auch zur weiteren Profilbildung der Otto-von-Guericke-Universität beitragen.“

Die Wirbelschichttechnologie kommt heute in verschiedenen Branchen zum Einsatz, etwa beim Rösten von Kaffee oder bei der Herstellung von Waschmitteln. Die Technologie wird vor allem zur Agglomeration, Sprühgranulation, zum Coating und zur Trocknung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie in der Lebensmitteltechnik verwendet.

Quelle: Pressemitteilung 53/2012, Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft, Sachsen-Anhalt
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#29.11.2012_WIGRATEC+ bewilligt
07.11.2012

Verleihung einer Honorarprofessur

Der Technische Geschäftsführer der sachsen-anhalter Firma Innovative Particle Technology Pergande GmbH kurz IPT Pergande GmbH und Alumnus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU), Dr.-Ing. Mirko Peglow, wurde von seiner Alma Mater zum Honorarprofessor ernannt. Der Verfahrenstechniker erhielt am 5. November 2012 vom Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. habil. Jens Strackeljan, seine Ernennungsurkunde und wird ab dem kommenden Sommersemester 2013 Lehrveranstaltungen an der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik übernehmen.

Prof. Dr.-Ing. Mirko Peglow, 1974 in Magdeburg geboren, schloss im Jahr 2000 sein Studium Wirtschaftsingenieurwesen für Verfahrens- und Energietechnik an der Universität Magdeburg mit Auszeichnung ab. 2004 wurde er mit der Note „summa cum laude“ zum Dr.-Ing. der Fachrichtung Verfahrenstechnik promoviert. Von 2005 bis 2008 war Peglow als Oberassisent am Lehrstuhl für Thermische Verfahrenstechnik tätig und wurde 2007 zum Juniorprofessor ernannt. Von 2008 bis 2012 übernahm er die Leitung einer Nachwuchsforschergruppe im Rahmen des BMBF-Programms InnoProfile.

Das Forschungsgebiet Peglows liegt schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnik. Beim Wirbelschichtverfahren werden flüssige Produkte in Granulate umgewandelt, wodurch die Stoffe für die Industrie wesentlich besser zu verarbeiten sind. Die Eigenschaften der erzeugten Granulate, wie beispielsweise Größe, Feuchtigkeit oder eine präzise Zusammensetzung, können durch das Wirbelschichtverfahren exakt und gezielt eingestellt werden. Die Forschung auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnik hat eine lange Tradition an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist international führend.

Neben seiner Arbeit als Leiter der Nachwuchsgruppe NaWiTec arbeitete Mirko Peglow im Vorstand des Regionalen Wachstumskerns Wirbelschicht- und Granuliertechnik (WIGRATEC). Dieses Netzwerk von Forschungseinrichtungen und regionalen Industriepartnern entwickelt seit 2009 neue Verfahren und Technologien auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnik.

Im März 2012 übernahm Dr.-Ing. Mirko Peglow die Technische Geschäftsführung der Firma IPT Pergande GmbH in Weißandt-Gölzau, einem mittelständischen Unternehmen mit ca. 170 Mitarbeitern, welches als weltweit führend im Bereich der Herstellung von Pflanzenschutzmitteln mittels der Wirbelschichttechnik gilt. Darüber hinaus ist das Unternehmen einer der Hauptpartner des Lehrstuhls für Thermische Verfahrenstechnik bei großen BMBF-Projekten, wie der Innoprofile Nachwuchsforschungsgruppe NaWiTec und dem Regionalen Wachstumskern WIGRATEC.

Peglow wurde unter anderem mit dem Hugo-Junker-Innovationspreis des Landes Sachsen-Anhalt (2004), dem Forschungspreis des Landes Sachsen-Anhalt für Angewandte Forschung (2006), dem Forschungspreis der IHK Sachsen-Anhalts (2009), dem Preis für Exzellenz in der Forschung auf dem Gebiet der Trocknungstechnik (2011) und dem Ehrenring des Vereins Deutscher Ingenieure für besondere Leistungen auf technisch-wissenschaftlichem Gebiet (2011) ausgezeichnet.

Honorarprofessoren

An der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurden seit dem Jahr 2000 21 Vertreter aus der Industrie und Wirtschaft als Honorarprofessoren berufen, vor allem an den natur- und ingeneurwissenschaftlichen Fakultäten, aber auch in der Medizin oder den Humanwissenschaften (Dr. Matthias Puhle, Direktor des Kulturhistorischen Museums Magdeburg). Honorarprofessoren sind nebenberufliche Professoren. Sie müssen als selbstständige Dozenten oder Lehrbeauftragte ihre pädagogische Eignung nachgewiesen und besondere wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen erbracht haben. Die Qualifikation ist durch Gutachten externer Wissenschaftler zu belegen. Honorarprofessoren führen diese Amtsbezeichnung im vollständigen Wortlaut oder mit der Abkürzung „Hon.-Prof.“. Sie halten Lehrveranstaltungen ab, sind hauptberuflich aber weiterhin außerhalb der Hochschule tätig. Durch die Bestellung von Honorarprofessoren sollen Personen mit Bezug zur Praxis für die universitäre Lehre gewonnen und dauerhaft eng an die Hochschule gebunden werden.

Quelle: Pressemitteilung 130/2012, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, offizielle Pressemitteilung
Bildnachweis: Anika Kloß, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#07.11.2012_Verleihung einer Honorarprofessur
28.08.2012

WIGRATEC in der Tagesschau und bei MDR aktuell

Im Rahmen der Vorstellung des Projektes "2020" – durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan – in dessen Rahmen die ostdeutsche Forschungskultur weiter gestärkt und entwickelt werden soll, wurde das Projekt WIGRATEC exemplarisch für die erfolgreichen bisherigen Anstrengungen dargestellt:

Die Videos finden Sie unter den hier aufgeführten URLs. Sie sind eventuell nur für eine begrenzte Zeit öffentlich verfügbar:

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/ondemand100~_id-video1168218.html
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/sendung157050_zc-7931f8bf_zs-2d7967f4.html
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#28.08.2012_WIGRATEC in der Tagesschau und bei MDR aktuell

Workshop: Inline-Messung von Partikeleigenschaften in Wirbelschichten

Im Rahmen eines eintägigen Workshops am 24.05.2012 in Magdeburg werden in Zusammenarbeit der Parsum GbmH, der AVA GmbH sowie der Arbeitsgruppe NaWiTec der Otto-von-Guericke-Universität Methoden zur Inline-Messung der Partikelgröße und der Partikelfeuchtigkeit vorgestellt. Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen der Messmethoden werden die Möglichkeiten der Messsysteme an verschiedenen Versuchsanlagen praktisch demonstriert.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular zum Workshop erhalten Sie durch unserem Flyer.
13.12.2011

Ehrenring des VDI geht an Junior-Professor Mirko Peglow

Der Ehrenring des VDI (Verein Deutscher Ingenieure e.V.) wurde 1934 gestiftet als Auszeichnung für junge Ingenieure, die bereits besondere Leistungen auf technisch-wissenschaftlichem Gebiet aufzuweisen haben und seit 1934 insgesamt an 196 Personen verliehen.

Mit der Auszeichnung werden die Leistungen von Jun.-Prof. Dr.-Ing. Mirko Peglow auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnik gewürdigt. Beim Wirbelschichtverfahren werden flüssige Produkte in Granulate umgewandelt, wodurch die Stoffe für die Industrie wesentlich besser zu verarbeiten sind. Die Eigenschaften der erzeugten Granulate, wie beispielsweise Größe, Feuchtigkeit oder eine präzise Zusammensetzung, können durch das Wirbelschichtverfahren exakt und gezielt eingestellt werden. Die Forschung auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnik hat eine lange Tradition an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und ist international führend.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#13.12.2011_Ehrenring des VDI geht an Junior-Professor Mirko Peglow
28.06.2011

Junior-Professor Mirko Peglow für exzellente Forschung auf dem Gebiet der Trocknungstechnik ausgezeichnet

Ein hochrangig besetztes Expertengremium würdigte die wissenschaftliche Arbeit von Mirko Peglow bei der Erforschung der Partikelbildung in Wirbelschichtprozessen, deren Ergebnisse er mit einem Vortrag in der finnischen Hauptstadt präsentierte. Mit der Wirbelschichttechnologie werden Flüssigkeiten zu Granulaten. Die präzise Diagnose dieses Umwandlungsprozesses sowie die Steuerung und Beeinflussung dieses Vorgangs bilden einen Schwerpunkt in Mirko Peglows Forschungsaktivitäten. Ziel ist das Erzeugen von Qualitäts-Granulaten, deren Größe, Feuchtigkeit und Zusammensetzung definiert ist und kontinuierlich erreicht wird.

Mit dieser Auszeichnung durch die im Jahr 2000 von Norwegen, Dänemark, Schweden, Island und Finnland gegründete "Nordic Drying Conference" wurde vor allem auch die lange Forschungstradition der Magdeburger Universität auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnik gewürdigt, die bis heute international führend ist.

Mirko Peglow engagiert sich darüber hinaus vor allem für eine intensive Kooperation mit der regionalen Wirtschaft, um passgenaue Anwendungsmöglichkeiten der Forschungsergebnisse zu erreichen. Im Innovativen regionalen Wachstumskern WIGRATEC werden seit 2009 neue Verfahren auf dem Gebiet der Wirbelschicht- und Granuliertechnik entwickelt. Der Junior-Professor ist dort im Vorstand des Netzwerks tätig.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#28.06.2011_Junior-Professor Mirko Peglow für exzellente Forschung auf dem Gebiet der Trocknungstechnik ausgezeichnet
17.01.2011

Neues F&E-Zentrum für Granuliertechnik

Gleich drei Neuigkeiten aus dem Wachstumskern WIGRATEC standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung am 13. Januar in Weißandt-Gölzau: Der wichtigste Wirtschaftspartner innerhalb des Wachstumskerns, die Pergande VTA GmbH, investiert rund 20 Millionen Euro in ein neues Technologiezentrum für Granuliertechnik und in neue Produktionsanlagen. Juniorprofessor Dr. Mirko Peglow, Leiter der Nachwuchsforschungsgruppe im InnoProfil NaWiTec an der Magdeburger Otto von Guericke-Universität, wird Technischer Geschäftsführer der VTA GmbH. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff zeichnete das Unternehmen als "Unternehmen des Monats" aus.

Detaillierte Informationen und Fotos der Veranstaltung finden Sie hier:
BMBF: http://www.unternehmen-region.de/de/5477.php

[Quelle: BMBF]
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#17.01.2011_Neues F&E-Zentrum für Granuliertechnik
01.11.2010

Großer Wirbel in Magdeburg

Beim Internationalen Trocknungssymposium IDS 2010 präsentierten in Magdeburg an der Elbe internationale Experten aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse. An der dreitägigen Veranstaltung waren auch die InnoProfile-Initiative NaWiTec und der Innovative regionale Wachstumskern WIGRATEC beteiligt.

"Wer aktuelle Informationen zur Wirbelschichttechnologie benötigt, der kommt um die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg nicht herum. Unsere Initiativen NaWiTec und WIGRATEC entwickeln sich zu Marken mit besonderen Qualitäten." Fast etwas staunend fasst Dr. Mirko Peglow sein erstes Fazit von der Präsenz der von ihm geleiteten Nachwuchsforschungsgruppe NaWiTec und des Wachstumskerns WIGRATEC auf dem weltweit wichtigsten Expertentreffen für Trocknungstechnik zusammen.

Das 17. Internationale Trocknungssymposium IDS versammelte Anfang Oktober rund 430 Teilnehmer aus 48 Ländern in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Die Wissenschaftler, Techniker und Unternehmer informierten sich bei über 120 Fachvorträgen und Präsentationen über den Stand von Forschung und Anwendung im Bereich der Trocknungstechnik. Mirko Peglow und Wilfried Pergande nutzten dieses Forum mit Fachleuten aus der ganzen Welt, um die Ziele und erste Arbeitsergebnisse ihrer Bündnisse von Wissenschaft und Wirtschaft in Sachsen-Anhalt und den neuen Bundesländern vorzustellen.

Juniorprofessor Dr.-Ing. Mirko Peglow als Nachwuchsforschungsgruppenleiter vom InnoProfil NaWiTec und Wilfried Pergande als Geschäftsführer der Pergande Gruppe sowie als Sprecher des Wachstumskerns WIGRATEC arbeiten gemeinsam an der Entwicklung neuer Verfahren im Bereich der Wirbelschichttechnik. Mit dieser Technologie können flüssige oder staubige Ausgangsstoffe in feste Granulate mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Landwirtschaft, Pharmazie oder der Ernährungswirtschaft umgewandelt werden.

Zu den Höhepunkten des Internationalen Trocknungssymposiums zählte die Verleihung des international renommierten Preises für Innovation in der Forschung zur Trocknungstechnik an Prof. Dr. Evangelos Tsotsas, Inhaber des Lehrstuhls für Thermische Verfahrenstechnik an der Universität Magdeburg. Professor Tsotsas gehört ebenfalls zu den Initiatoren der NaWiTec und WIGRATEC-Initiativen, die im Rahmen der Innovationsinitiative Unternehmen Region vom BMBF mit einer Förderung ausgezeichnet wurden.

Seit Jahren forscht Tsotsas an neuen Technologien auf dem Gebiet der Trocknung, mit deren Hilfe die Qualität von Medikamenten, Lebensmitteln oder auch Kunststoffen maßgeblich beeinflusst werden. Mit Hilfe dieser neuen bzw. verbesserten Verfahren können die Unternehmen natürliche Ressourcen schonen, weniger Energie verbrauchen und damit die Emission von Treibhausgasen spürbar senken.

Dabei hören sich die Forschungsaufgaben von Evangelos Tsotsas und dem Nachwuchsforscherteam um Mirko Peglow beim ersten Hören gar nicht so spektakulär an, z. B.: Wie schnell trocknet ein Stoffpartikel? Kann eine veränderte Partikelstruktur die Trocknung beschleunigen? Werden im Partikel vorhandene Stoffe, wie z. B. Enzyme, Proteine oder Vitamine den Trocknungsprozess mit deutlichen Änderungen von Temperatur und Feuchtigkeit unbeschädigt überstehen?

Für die Herstellung aber, z. B. von Medikamenten, Instantpulvern, Waschmitteln bis hin zur Gefriertrocknung bei der Restaurierung durch Wassereinwirkung beschädigter Bücher sind exakte Antworten auf diese Fragen entscheidend. Mirko Peglow betont: "Dass wir sie finden werden, haben wir auf dem IDS-Symposium deutlich gemacht."

[Quelle: BMBF (http://www.unternehmen-region.de/de/5242.php)]
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#01.11.2010_Großer Wirbel in Magdeburg
19.10.2010

IDS-WIGRATEC-Beiträge zum Download verfügbar

Die von der Initiative WIGRATEC im Rahmen des 17. International Drying Symposium (IDS) 2010, vom 3. -- 6. Oktober 2010 in Magdeburg, gehaltenen Vorträge werden nun als PDF-Dokumente zum Download angeboten (Menüpunkt "Downloads").
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#19.10.2010_IDS-WIGRATEC-Beiträge zum Download verfügbar
12.10.2010

Beitrag "Wirbelschicht" aus dem Innovationsatlas 2010 des BMBF jetzt online

Der Beitrag der Magdeburger Forscher "Wirbelschicht" aus dem Innovationsatlas 2010 des BMBF ist jetzt online verfügbar: www.wigratec.de/media/downloads/innovationsatlas_wirbelschicht.pdf

Die vollständige Version des Innovationsatlas kann unter
http://www.bmbf.de/pub/praesentation_innovationsatlas.zip geladen werden.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#12.10.2010_Beitrag "Wirbelschicht" aus dem Innovationsatlas 2010 des BMBF jetzt online
11.10.2010

Ehrung für Prof. Dr.-Ing. E. Tsotsas

Der international renommierte Preis für Exzellenz in der Forschung zur Trocknungstechnik, der Award for Excellence in Drying Research 2010, wurde Evangelos Tsotsas, Professor für Thermische Verfahrenstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU), in Würdigung seiner herausragenden Forschungsleistungen verliehen.

Den Preis erhielt Tsotsas am Dienstag, dem 5. Oktober 2010, auf dem weltweit wichtigsten Treffen von Experten auf dem Gebiet der Trocknungstechnik, dem 17. Internationalen Trocknungssymposium IDS 2010, das vom 3. bis zum 6. Oktober 2010 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) stattgefunden hat. 430 Wissenschaftler aus 48 Ländern präsentierten aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse. Damit war die Veranstaltung die bisher Größte der Konferenz-Serie. Tsotsas, der gleichzeitig Gastgeber der Konferenz war, wurde von einer international besetzten Jury einstimmig vorgeschlagen.

Ein hochrangig besetztes Expertengremium aus der ganzen Welt entscheidet über die alle zwei Jahre stattfindende Verleihung des Preises. Die Auszeichnung wurde von ProcessNet, der von DECHEMA und VDI gemeinsam getragenen Dachorganisation für Verfahrenstechnik in Deutschland, gestiftet. Die Würdigung hebt die Beiträge von Prof. Tsotsas zur Entwicklung innovativer diskreter Simulationsmethoden sowie zur Grundlagenforschung über die Formulierung von Partikeln durch Trocknungsprozesse hervor.

Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas ist Inhaber des Lehrstuhls für Thermische Verfahrenstechnik an der Universität Magdeburg. Er entwickelte innovative Technologien auf dem Gebiet der Trocknung, mit deren Hilfe die Qualität von Pharmaka, Lebensmitteln oder Kunststoffen maßgeblich beeinflusst sowie die bei der Trocknung benötigte Energie reduziert werden kann, so dass sowohl die natürlichen Ressourcen geschont, als auch die Emissionen von Treibhausgasen vermindert werden können. Wie schnell trocknet ein Stoffpartikel? Welche Veränderungen der Struktur lassen es noch schneller trocknen? Welchen mechanischen Spannungen ist es während der Trocknung ausgesetzt? Wird das Partikel diese Spannungen aushalten können? Werden im Körper enthaltene aktive Stoffe, wie Enzyme, Proteine, Aminosäuren, Vitamine die Veränderungen von Temperatur und Feuchtigkeit während der Trocknung ohne Schädigung überstehen? Die exakte wissenschaftliche Beantwortung dieser Fragen ist bei der Herstellung von Medikamenten, Instantpulvern, Waschmitteln bis hin zur Gefriertrocknung bei der Restaurierung durch Wassereinwirkung beschädigter Bücher entscheidend. Verfahrenstechniker um Prof. Evangelos Tsotsas an der Otto-von-Guericke-Universität gehören seit Jahren zu den weltweit führenden Wissenschaftlern auf diesem Gebiet.

Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas ist außerdem Sprecher des Fachkollegiums für Verfahrenstechnik und Technische Chemie der Deutschen Forschungsgemeinschaft, langjähriges Mitglied des zentralen Auswahlausschusses der Alexander-von-Humboldt-Stiftung und Senator der Otto-von-Guericke Universität.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#11.10.2010_Ehrung für Prof. Dr.-Ing. E. Tsotsas
01.10.2010

BMBF würdigt Erfolgsgeschichte der Wibelschichttechnologie

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung eröffnete am 28. September um 18 Uhr die Ausstellung "ideenreich.zukunftssicher. Die Zukunft Ost im Blick" in Berlin. Auf jeweils 18 Quadratmeter großen Schautafeln sind im Sony Center 24 Porträts von spannenden Projekten und Menschen zu sehen, die beispielhaft für viele Erfolgsgeschichten aus der Innovationslandschaft Ostdeutschland stehen.

Wie sie die traditionsreiche Wirbelschichttechnologie zukunftstauglich gemacht haben, erfuhr die Ministerin vom Juniorprofessor Mirko Peglow und dem Unternehmer Wilfried Pergande. Der junge Forscher und der erfahrene Unternehmer arbeiten unter anderem beim Wachstumskern WIGRATEC zusammen, um Weltmarktführer in der Verwandlung flüssiger Ausgangsstoffe in feste Granulate zu werden.

Weitere Informationen unter http://www.unternehmen-region.de/de/5140.php und
http://www.unternehmen-region.de:8001/ideenreich/5014.php
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#01.10.2010_BMBF würdigt Erfolgsgeschichte der Wibelschichttechnologie
07.09.2010

Vortragsreihe und Ausstellung im Rahmen von IDS

Vom 04. bis 06. Oktober 2010 wird im Maritim Hotel Magdeburg das Internationale Trocknungssymposium IDS 2010 durchgeführt. Diese Konferenz gilt als die wichtigste internationale Veranstaltung auf dem Gebiet der Trocknungstechnik. In insgesamt über 130 Vorträgen und auf über 220 Postern werden neuste Entwicklungen und Forschungsergebnisse präsentiert, wobei in diesem Jahr ein thematischer Schwerpunkt im Bereich der Wirbelschichttechnik liegt. Darüber hinaus wird eine Ausstellung von 20 Unternehmen das Symposium begleiten.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die WIGRATEC eine eigenständige Vortragsreihe zu den neusten Entwicklungen und Forschungsergebnissen des Bündnisses sowie eine gesonderte Ausstellung zum Thema Wirbelschichttechnik durchführen.

Vortragsprogramm am 05. Oktober von 14:00 bis 16:00 Uhr

[1] "Fluidized bed technology - Recent achievments and research activities" -- S. Heinrich
[2] "Fluidized bed granulation of microorganism" -- M. Wassermann, C. Cordes, S. Weinholz, M. Peglow und W. Pergande

[3] "Fluidized bed drying - Simulation and inline-measurement" -- M. Henneberg, R. Hampel, M. Dernedde und M. Peglow
[4] "Inline particle sizing for process control of fluid bed and high shear mixing processes" -- M. Köhler, Parsum GmbH

[5] "Superheated steam exctraction of essential oils in fluidized bed" -- H. Haida, W. Behns, L. Mörl, A.-C. Bansleben and W. Pergande
[6] "Continuous fluidized bed granulation processes" -- M. Jacob

Ein vollständiges Programm der Veranstaltung sowie weitere wichtige Informationen finden auf den Seiten des IDS unter www.ids2010.de. Die Teilnahme an den Vorträgen der WIGRATEC sowie der Ausstellungsbesuch ist kostenlos. Für den Besuch aller weiteren Vorträge des IDS ist ein Tagesticket in Höhe von 150 € zu erwerben.

Wir würden uns freuen, Sie auf dieser interessanten Veranstaltung begrüßen zu können.


Der Vorstand der WIGRATEC
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#07.09.2010_Vortragsreihe und Ausstellung im Rahmen von IDS
30.06.2010

Fortschritte bei der Herstellung mehrschichtiger Pellets

Im Rahmen des Wachstumskerns WIGRATEC wurden wesentliche Fortschritte bei der Entwicklung neuartiger Wirbelschichtverfahren zur Herstellung von mehrschichtigen Pellets erzielt.

Im entsprechenden Forschungsprojekt wird von den Partner der Pergande-Gruppe, der Hochschule Anhalt sowie der Salutas-Pharma GmbH unter der Leitung der Nachwuchsforschungsgruppe NaWiTec
ein Verfahren zur kontinuierlichen Beschichtung von Pellets für pharmazeutischen Anwendungen entwickelt.

In den vergangenen Monaten wurde in Machbarkeitsstudien gezeigt, dass eine verbesserte Produktqualität im kontinuierlichen Verfahren durch Modifikationen einer bestehenden Wirbelschichtanlage erzielbar ist. Darüber hinaus wird eine verbesserte Produktqualität durch den Einsatz von inline-Messtechnik sichergestellt.

Ziel der weiteren Arbeiten ist die weitere Validierung der Ergebnisse sowie
der Bau eines Prototypen im Technikumsmaßstab.

Kontaktperson: Jun.-Prof. Dr.-Ing. Mirko Peglow, www.nawitec.org
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#30.06.2010_Fortschritte bei der Herstellung mehrschichtiger Pellets
25.04.2010

WIGRATEC führt Tagung auf IDS 2010 durch

WIGRATEC plant die Durchführung einer Tagung zum Bereich Wirbelschichttechnik auf dem "International Drying Symposiom - IDS 2010" in Magdeburg. Die Tagung wird im Zeitraum vom 03.10-06.10.2010 im Maritim Hotel in Magdeburg stattfinden

Weitere Informationen in Kürze...
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#25.04.2010_WIGRATEC führt Tagung auf IDS 2010 durch
23.04.2010

WIGRATEC Partner auf der POWTECH 2010

Vom 27. - 29. April 2010 sind 3 Partner des WIGRATEC Unternehmensbündnisses auf der POWTECH in Nürnberg vertreten - der Leitmesse für Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnologien.

Folgende Unternehmen sind auf der POWTECH vertreten:

VTA GmbH
Glatt Ingenieurtechnik GmbH
parsum GmbH

http://www.powtech.de/de/
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#23.04.2010_WIGRATEC Partner auf der POWTECH 2010
21.09.2009

WIGRATEC Kick-off Meeting

Im Beisein des Wirtschaftsministers von Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff und Vertretern des Bundesforschungsministeriums fand am 21. September 2009 in Weißandt-Gölzau das WIGRATEC Kick-off Meeting statt.

Ziel ist es, innerhalb der nächsten drei Jahre durch den Forschungstransfer aus der Universität in die Unternehmen energiesparende hochwertige Granulate für die Chemie-, Pharmaindustrie und Biotechnologie herzustellen. Die regionale Wirtschaft rechnet durch die Weiterentwicklung der Wirbelschicht­technologie mit einer Umsatzsteigerung von 50 % und rund 100 neuen Arbeitsplätzen.

Das Fördervolumen des Projektes beläuft sich auf 13 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte dieser Summe wird vom Bund übernommen, ca. 5 Millionen Euro bringen die Unternehmen an Eigenmitteln auf.
Link zu diesem Eintrag:
www.wigratec.de/de/news-termine/aktuelle-news-und-termine/#21.09.2009_WIGRATEC Kick-off Meeting
Icon RSS Feed News Feed abonnieren
NEWSLETTER
Aktuelle Informationen via E-Mail:
Website: COGGY