WIGRATEC - Wachstumskern
Wilfried-Pergande-Platz 1
06369 Südliches Anhalt - OT Weißandt Gölzau

Tel: 034978 / 305 119 Fax: 034978 / 305 126

E-Mail: technologie@wigratec.de
Web: www.wigratec.de
Seite drucken RSS Feed Icon Standardschriftgröße

Cluster WIGRATEC

Seit April 2019 wird das Bündis WIGRATEC im Rahmen des BMBF-geförderten Pogramms „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten  und vergleichbaren Netzwerken“ mit 2 Verbundprojekten für einen Zeitraum von insgesamt 3 Jahren gefördert.

Hierzu wurde eine intensive Kooperation mit Firmen aus der Zielregion Niederlande eingerichtet. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen innovative Technolgien zur Erzeugung von hochwertigen Produkten in der Lebensmittel- und Futtermittelindustrie entwicklet werden.


 

Über WIGRATEC

Der regionale Cluster „Wirbelschicht- und Granuliertechnik“ (WIGRATEC) mit Sitz in Weißandt-Gölzau in der Nähe von Halle/Saale ist ein seit ca. zehn Jahren existierendes Bündnis aus vornehmlich kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) bzw. Unternehmen mit KMU-ähnlicher Struktur.

Ausgangspunkt des Bündnisses war ein 2006 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführtes Innovationsforum zum Thema „Wirbelschichttechnik“ in dessen Folge Forschungsverbundprojekte formuliert und im Rahmen des BMBF-Programms „Unternehmen Region - Innovative regionale Wachstumskerne“ unter dem Namen WIGRATEC im Zeitraum von 2009 bis 2016 bearbeitet wurden.

Die technologische Basis und somit Grundlage für das Geschäftsfeld des Clusters WIGRATEC liegt auf dem Gebiet der industriellen Granulations- und Trocknungstechnik durch Nutzung der Wirbelschichttechnologie.

Beim verfahrenstechnischen Prozess der Wirbelschicht werden Feststoffe durch einen Gasstrom in Fluidisation versetzt. Hierdurch nehmen die Feststoffpartikel im Wirbelschichtapparat einen flüssigkeitsähnlichen Zustand an, der eine Reihe von erheblichen Vorteilen garantiert.

Die Kernkompetenzen des Clusters liegen in der Entwicklung, dem Bau, dem Betrieb und der Vermarktung schlüsselfertiger Produktionsanlagen bzw. der damit verbundenen Technolo-gien für die chemische und pharmazeutische Industrie, sowie teilweise für die Lebensmitteltechnik, die nach dem Prinzip der Wirbelschicht funktionieren.

Kennzeichnend für das Bündnis ist somit, dass die Partner des Clusters bereits heute in der Lage sind, derartige Anlagenbauprojekte von der verfahrenstechnischen Grundlagenentwicklung, über Machbarkeitsstudien, dem Basic- und Detail-Engineering bis hin zum Anlagenbau und der Inbetriebnahme zu realisieren. Hierzu sind neben den Kernkompetenzen im Bereich des verfahrenstechnischen Anlagenbaus auch die Entwicklung und Inbetriebnahme der Prozesssteuerung und -automatisierung durch Partner vertreten.

Kontaktieren Sie uns.

Icon RSS Feed News Feed abonnieren
NEWSLETTER
Aktuelle Informationen via E-Mail:
Website: COGGY